Dauer / Prüfungen

 

Dauer / Prüfungen

Der Unterricht findet  in 12 bis 13 einwöchigen Blöcken statt. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen kann zu Beginn der Lehre eine Lehrzeitverkürzung mit dem Ausbilder vereinbart werden.

Zwischenprüfung
Gegen Ende des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt, in der die Leistungen in Berufstheorie und Fachpraxis geprüft werden. Bei einem Notendurchschnitt von mindestens  2,4 kann bei der Handwerkskammer ein Antrag auf vorzeitige Prüfungszulassung (Lehrzeitverkürzung um ½ Jahr) gestellt werden.

Abschlussprüfung
Die Prüfung besteht aus der theoretischen Berufsschulabschlussprüfung an der Schule und der Gesellenprüfung der Handwerkskammer.

Unter bestimmten Voraussetzungen wird den Auszubildenden nach Bestehen der Berufsschulabschlussprüfung und der Gesellen- bzw. Fachverkäuferinnenprüfung die Mittlere Reife nach 9+3 zuerkannt.