Augenoptik

Augenoptiker/in

Der Beruf des Augenoptikers/der Augenoptikerin  ist eine Kombination aus Handwerk und Dienstleistung. Augenoptiker/-innen haben die fachliche Aufgabe den Kunden bei der Auswahl von Korrektionsmitteln zu beraten. Durch ihre Fach- und Sozialkompetenz stellen sie sich auf die Wünsche der Kunden/innen und ihre individuellen Sehaufgaben ein. Außerdem fertigen sie Sehhilfen aller Art und passen sie nach individuellen anatomischen und optischen Gegebenheiten an. Dabei bedienen sie sich moderner Technologien und Kommunikationstechniken um größtmögliche Präzision und Kundenzufriedenheit zu erreichen.

Wer für den Beruf Augenoptiker/in Interesse hat, sollte
folgende Voraussetzungen mitbringen

  • Mindestens einen Hauptschulabschluss
  • Handwerkliche Fähigkeiten
  • Kontaktfreudigkeit — Umgang mit Kunden/innen
  • Naturwissenschaftliches Interesse

GAO03 GAO02
GAO05

 

Zusatzqualifikation/Weiterbildung

  • Meisterschule
  • Erwerb der Fachschulreife, der Fachhochschulreife, des Abiturs
    (Siehe Technische Oberschule oder Berufskollegs)
  • Siehe auch 9+3
  • Studium mit dem Abschluss Bachelor of Science
  • An der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule wird Fremdsprachenqualifizierung nach dem Europäischen Referenzrahmen für Englisch und Französisch angeboten
  • Siehe MiH